FoBi-ID: 0616 17. Mai 2019 - 17. Mai 2019
Eine Einführung in die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit

Programm:

Die „International Classification of Functioning, Disability and Health“ (ICF) wirft ein neues Licht auf die Beschreibung von Behinderung. Nicht die Behinderung steht im Fokus der Betrachtung, sondern deren Wirkungen auf die Möglichkeiten der Teilhabe und Aktivitäten des Menschen.

Mit dem neuen Bundesteilhabegesetz (BTHG) ist die ICF die Grundlage der Teilhabeplanung nach dem SGB IX. Sie wird mittlerweile bundesweit in aktuellen Fragebögen zur Ermittlung des Teilhabebedarfs angewendet.

Das bio-psychosoziale Modell der ICF erweitert die Klassifikation der Krankheiten gemäß ICD und hat diese als Grundlage. Die Sichtweise, dass der Mensch nicht als Kranker oder Behinderter im Fokus steht, sondern die Persönlichkeit des Menschen in seinen je eigenen Möglichkeiten, führt u.a. zu einer passgenaueren Steuerung von Hilfen für behinderte Menschen oder von Behinderung bedrohte Menschen im Sinne der Eingliederungsverordnung.

Durch die Klassifikation wird das Sozialrecht konkretisiert und die Konvention über die Rechte der Menschen mit Behinderungen in hohem Maße berücksichtigt. Um die ICF in der Hilfeplanung richtig einsetzen zu können, ist es notwendig, sich mit der dahinter stehenden Philosophie zu beschäftigen.

Inhalte des Seminars:

  • Der neue Behinderungsbegriff und der Bezug zur ICF.
  • Welchen Hintergrund hat das Konzept der Leistungsfähigkeit?
  • Was sind ICF-Kategorien und Core Sets?
  • Welche Bedeutung hat das Konzept der funktionalen Gesundheit?
  • Was sind die Kontextfaktoren, Förderfaktoren und Barrieren?
  • Welche Bedeutung haben die Förderfaktoren für den gesamten Lebenshintergrund eines Menschen?
  • Wie kann die ICF helfen, den Unterschied zwischen einer wesentlichen und einer unwesentlichen Behinderung zu beschreiben?
  • Wie nehmen wir unsere Arbeit mit den beeinträchtigten Menschen aus der ICF-Perspektive wahr und beschreiben diese entsprechend?
Die Teilnehmer*innen kennen die Philosophie der ICF. Sie können praktische Ansätze anhand der Arbeit mit einem Core Set in einem Hilfemanual umsetzen und den Hilfebedarf in den Lebensbereichen der ICF sowie in den Kontextfaktoren beschreiben.

Referent:

mandler
Hansjörg Mandler

Methoden:

Vorträge zu den Hintergründen und zum Nutzen der ICF in der Hilfeplanung; Beispiele von Verhalten beeinträchtigter Menschen gemäß ICF und Übungen zum korrekten Einsatz eines Core Sets; Gruppenarbeiten und Auswertung der Arbeiten im Plenum

Zeitlicher Ablauf:

09.30 Uhr Stehkaffee
10.00 Uhr Seminarbeginn
12.30 Uhr – 13.30 Uhr Mittagspause
17.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Zielgruppe:

Fach- und Führungskräfte, die mit Menschen mit Behinderungen arbeiten

Seminarinformationen

FoBi-ID 0616
Beginn 17.05.2019 9:30
Ende 17.05.2019 17:00
Dauer 1 Tag
max. Teilnehmer 18
Anmeldeschluss 09.05.2019
Einzelpreis Ausgebucht!
Referent(en) Hansjörg Mandler
Ort
Münster, Stadthotel
Aegidiistraße 21, 48143 Münster, Deutschland
Münster, Stadthotel
Fortbildungsflyer (PDF) 2019.05.17_ID-0616_ICF-basierte Hilfeplanung.pdf

Veranstaltungsort - Münster, Stadthotel

Stadthotel Münster

Adresse:

Stadthotel Münster
Aegidiistraße 21
48143 Münster

Anreise:

Mit dem PKW

Aus Norden & Osten kommend:
A1 Ausfahrt 77 Münster-Nord auf B54 Richtung Münster, Schlossplatzplatz/B219 [1,1 km], bei Adenauerallee links abbiegen [11 m], Streckenverlauf bis Aegidiistraße folgen [250 m]

Aus Richtung Süden
A1 Richtung Bremen/Hannover, Ausfahrt 78 Kreuz Münster-Süd in A43/B51 Richtung Münster [4,4 km], Streckenverlauf bis Weseler Straße/B219 folgen Ausschilderung: Münster-Zentrum [2,8 km], bei Aegidiistraße rechts abbiegen [250 m]

Von Westen kommend:
A43 Richtung Münster, dem Streckenverlauf folgen bis Weseler Straße/B219 Ausschilderung: Münster- Zentrum [2,8 km], bei Aegidiistraße rechts abbiegen [250 m]

Parken
Die Zufahrt zur öffentlichen Tiefgarage neben dem Stadthotel Münster finden Sie in der Grünen Gasse. [3. Querstraße auf der rechten Seite - von der Aegidiistraße kommend]

Wenn Sie mit dem Zug anreisen...
... vom Hauptbahnhof Münster:

Sie nehmen die Linie 2 (Bussteig C1) oder die Linie 10 (Bussteig C1) und steigen an der Haltestelle Schützenstraße aus.  

Weitere Infos:

€ 358,00

Standortkarte

den Termin verbreiten