IJOS GmbH
IJOS GmbH
Slider
FoBi-ID: 0669 10. Mai 2019 - 10. Mai 2019
Auswirkungen des Bundesteilhabegesetzes auf die gesetzliche Betreuung

Programm

Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) ist mehr als nur eine kleine Reform der Eingliederungshilfe. Es ist ein grundlegender Systemwechsel, der den Menschen durch ein modernes Teilhaberecht in den Mittelpunkt rücken und Menschen mit Behinderungen mehr Teilhabe und Selbstbestimmung verschaffen soll. Diese Weiterentwicklung funktioniert leider nicht allein nach dem schnöden Motto „Gemeinsam einfach machen“.
Im Gegenteil:

Die Auswirkungen des BTHG auf die Zusammenarbeit zwischen gesetzlichen Betreuer*innen, Menschen mit Behinderungen, dem Eingliederungshilfeträger sowie den Einrichtungen und Diensten sind erheblich!

Das neue BTHG befindet sich seit der Einführung des Gesamtplanverfahrens im Jahre 2018 auf der zweiten Stufe. Ab dem 01.01.2020 werden in der dritten Stufe die Fachleistungen von existenzsichernden Leistungen getrennt.

Dieser Paradigmenwechsel betrifft verschiedenste Leistungsträger (Grundsicherung, Pflege, Rehabilitation und Teilhabe). Die über viele Jahre hinweg in der täglichen Praxis etablierten Verfahren und Verantwortlichkeiten müssen von Grund auf neugestaltet werden.

Die öffentlichen Träger arbeiten noch immer mit Hochdruck an der Einführung neuer Verfahren. Welche Auswirkungen auf die Zusammenarbeit zwischen gesetzlichen Betreuer*innen und Einrichtungsträgern resultieren aus dem BTHG?

Welche proaktiven Schritte müssen noch in diesem Jahr gegangen werden, um den anspruchsberechtigten behinderten Menschen ein Maximum an Unterstützung  garantieren zu können?

FLEX Logo EH

Wir laden Sie ein, zu einem fachlichen Diskurs, der im Ergebnis zukünftige Wege der Zusammenarbeit, besonders im Sinne der betroffenen Menschen - den Menschen mit Behinderungen – aufzeigen soll.

 

Vorträge

  • Neue Herausforderungen für die gesetzliche Betreuung durch das Bundesteilhabegesetz
    Prof. Dr. Florian Gerlach, Rechtsanwalt – Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe
  • Dem Menschen näher kommen - Teilhabe mit der ICF
    Hansjörg Mandler - Mandler Coaching Gelsenkirchen
  • Teilhabeplan oder Gesamtplan? Das neue Verwaltungsverfahren im SGB IX
    Friederike Eilers – Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie

Zielgruppe:

Die Fachtagung richtet sich an alle Berufsbetreuer*innen, Betreuungsvereine sowie an Fach- und Führungskräfte in der Eingliederungshilfe. Ebenso sind Mitarbeitende öffentlicher Stellen eingeladen, die mit der Umsetzung des BTHG befasst sind, wie in den Betreuungsgerichten und den Betreuungsstellen der Kommunen.

Seminarinformationen

FoBi-ID 0669
Beginn 10.05.2019 9:30
Ende 10.05.2019 17:00
Dauer 09:30 Uhr - 17:00 Uhr
max. Teilnehmer 150
Anmeldeschluss 08.05.2019
Einzelpreis € 128,00
Referent(en) Prof. Dr. Florian Gerlach, Hansjörg Mandler, Friederike Eilers
Ort
Bielefeld, Diakonische Stiftung Ummeln
Veerhoffstraße 5, 33649 Bielefeld
Bielefeld, Diakonische Stiftung Ummeln
Fortbildungsflyer (PDF) 2019.05.10_ID-0669_Fachtag Zwischen Gesamtplanung und Teilhabe.pdf
Dieser Termin ist nicht mehr buchbar

Veranstaltungsort - Bielefeld, Diakonische Stiftung Ummeln

Adresse:

Diakonische Stiftung Ummeln
Kirchliches Zentrum
Veerhoffstraße 5
33649 Bielefeld

Anreise:

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Buslinie 28 (MoBiel)
Haltestelle „Stiftung Ummeln“

Buslinien 87, 95, 128
Haltestelle „Christinen Brunnen“
von dort ca. fünf Minuten Fußweg zur Veerhoffstraße

 

 

Weitere Infos:

€ 128,00 51

Standortkarte

den Termin verbreiten