IJOS GmbH
IJOS GmbH
Slider
FoBi-ID: 0358 31. Dezember 2020
Eine Einführung in das SGB VIII

Programm:

Jugendhilfeeinrichtungen werden in zunehmendem Maße mit der Verknappung öffentlicher Mittel konfrontiert. Alte Formen der Zusammenarbeit zwischen öffentlichen und freien Trägern sind einem massiven Wandel unterzogen, teilweise sogar zerstört worden. Die gesamte Mittelvergabe ist durch die Finanzkrise der Kommunen geprägt, die unter Einsatz des gesamten rechtlichen Repertoires Sparbeschlüsse durchsetzen. Mitarbeiter/innen in Jugendhilfeeinrichtungen sind deshalb heute mehr denn je auf die Kenntnis der Grundlagen des Sozialverwaltungsrechts angewiesen, die ihnen eine Durchsetzung von Ansprüchen zugunsten von Hilfeempfängern, aber auch zugunsten „ihrer“ Einrichtungen ermöglicht. Die tägliche Rechtspraxis zeigt dabei, dass es gerade im Vorfeld von Verwaltungsverfahren und Prozessen auf die Vermeidung von Fehlern ankommt.

Das Seminar bietet Mitarbeitern/innen von Jugendhilfeeinrichtungen eine Einführung in das Jugendhilferecht und in das allgemeine Sozialverwaltungsrecht. Die Themen werden anhand von Fällen und Beispielen der täglichen Rechtspraxis dargestellt und erarbeitet. Dabei wird insbesondere die jüngste Rechtsprechung der Verwaltungsgerichte berücksichtigt.

Die Darstellung erfolgt in einer anschaulichen, praxisorientierten Form und Sprache, die den Kenntnisstand der Teilnehmer berücksichtigt. Teilnehmer/innen können und sollen Fälle aus ihrer eigenen Arbeit einbringen.

Behandelt werden u.a. folgende Komplexe:

  • Die Hilfen zur Erziehung
  • Die Eingliederungshilfe (§ 35a KJHG)
  • Die Hilfe für junge Volljährige (§ 41 KJHG)
  • Die richtige Antragstellung
  • Die Rechte von Kindern und Jugendlichen im Hilfeplanverfahren
  • Die Rolle der Einrichtungsmitarbeiter im Hilfeplanverfahren
  • Das Wunsch- und Wahlrecht und seine richtige Anwendung
  • Das rechtliche Dreiecksverhältnis
  • Der Streit um Zuständigkeiten
  • Der Rechtsschutz gegen falsche Behördenentscheidungen (Widerspruchsverfahren, Klage, Eilverfahren)
  • Die neue Rechtsprechung und Gesetzgebung zum Einrichtungsfinanzierungsrecht, zur Selbstbeschaffung von Jugendhilfeleistungen, zur Eingliederungshilfe, u.a.m.

Der Referent wird sich Zeit nehmen, um auf Ihre individuellen Fragestellungen einzugehen. Gerne können Sie uns auch im Vorfeld schriftlich Ihre Fragen mitteilen. Diese werden dann im Seminarverlauf behandelt und beantwortet.

Referent:

gerlach klein
Prof. Dr. Florian Gerlach

Methoden:

Vortrag, Diskussionen, Praxis- und Fallbeispiele

Zeitlicher Ablauf:

Das Datum ist frei wählbar

09.30 Uhr Stehkaffee
10.00 Uhr Seminarbeginn
12.30 Uhr Mittagspause
17.00 Uhr Ende

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an Mitarbeitende auf allen Ebenen von Jugendhilfeeinrichtungen, die sich für eine Einführung in das Jugendhilferecht und in das allgemeine Sozialverwaltungsrecht interessieren.

Buchung:

Haben Sie Fragen zu diesem Inhouseseminar? Schreiben Sie einfach ein E-Mail an seminare(at)ijos.net oder nutzen Sie zu unseren Gechäftszeiten die Chat-Funktion (unten rechts). Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Heede klein
Ariane Heede

Seminarinformationen

FoBi-ID 0358
Beginn 31.12.2020
Ende 31.12.2020
Dauer 1 Tag
Anmeldeschluss 31.12.2020
Einzelpreis Buchung: 05401 40847
Referent(en) Rechtsanwalt Prof. Dr. Florian Gerlach
Ort Inhouseseminar

den Termin verbreiten