Seminare & Events

Handlungssicherheit für den Umgang mit unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten

Programm:
Immer mehr geflüchtete Menschen leben in Deutschland und erreichen zunehmend auch unsere Hilfesysteme. Damit stehen die Mitarbeitenden der Kinder- und Jugendhilfe vor der Herausforderung, minderjährige unbegleitete Kinder und Jugendliche bei der Integration in die deutsche Gesellschaft möglichst gut zu unterstützen.

Meist drängt hierfür die Zeit und in oft nur wenigen Monaten sollen Herkulesaufgaben bewältigt werden:
 
  • die Sprache muss schnell erlernt werden,
  • an die persönliche Bildungsbiographie soll erfolgreich angeknüpft werden,
  • der neue Lebensalltag in der Gruppe, mit all seinen lebenspraktischen Anforderungen soll gut bewältigt werden
  • und darüber hinaus muss auch noch eine tragfähige neue Perspektive erarbeitet werden.

Dabei haben diese Kinder und Jugendlichen auch noch die traumatischen Erlebnisse aus den Kriegs- und Krisengebieten, aus welchen sie stammen sowie dramatische Erlebnisse von Ihrer Flucht zu verarbeiten. Und häufig lastet auf Ihnen auch noch die Sorge um und für die ganze Familie.
 
  • Wer sind diese Kinder und Jugendlichen aus den Krisengebieten dieser Welt?
  • Was muss ich über ihr Gewordensein, ihre Herkunft, ihre Haltungen und Werte wissen?
  • Wie erkenne ich, was mein Gegenüber braucht und wie kann ich mir eine traumapädagogische und zugleich migrationssensible Haltung aneignen?
Methoden:
Hierzu tauschen wir uns im Rahmen der Fortbildung über unsere Werte, Haltungen, Perspektiven und unsere Kompetenzen aus, die in unserem Arbeitsalltag wirkmächtig sind.

Mittels Selbstreflektion, Erfahrungsaustauschs und der Arbeit an Fallbeispielen entwickeln wir unser professionelles Handeln weiter.

Wir betrachten unsere Potentiale und Bewältigungsmechanismen und auch die, der von uns zu Betreuenden. Wir betrachten den Arbeitsalltag mit dem Fokus auf die Traumapädagogik und erarbeiten ihr persönliches traumapädagogisches Arbeitskonzept.

Selbstverständlich richten wir unsere gemeinsame Aufmerksamkeit auch darauf, wie wir uns selbst vor Burnout und Mitgefühlserschöpfung schützen können. Wir üben und erlernen Techniken zur Stabilisierung, die Sie gezielt mit den Kindern und Jugendlichen einsetzen können, um deren Selbstheilungskräfte zu unterstützen.
Zeitlicher Ablauf:
09.00 Uhr Stehkaffee
09.30 Uhr Seminarbeginn
12.30 - 13.30 Uhr Mittagspause
17.30 Uhr Ende der Veranstaltung
FoBi-ID:0433
Beitrag459,00 €
Ort:Georgsmarienhütte
Dauer:2 Tage
Referenten:Cordula Klaffs, Roya Hadaegh
am / vombisAnmeldeschluss 
26.09.201727.09.201719.09.2017 

Webinare und Live-Webinare können Sie grundsätzlich direkt über den blauen Button bis einen Tag vor Beginn der Veranstaltung buchen.

Bitte beachten Sie, dass Sie bei Auswahl der Zahlungsmöglichkeit "Vorkasse" Ihren Zugangscode zum Webinar erst nach Zahlungseingang automatisch erhalten. Sie sollten daher grundsätzlich 3 - 5 Werktage vor Webinarbeginn den Zahlungsvorgang auslösen.

Mitglieder des IJOS-Servicecenters können an allen Webinaren kostenfrei teilnehmen. Einen Gutscheincode zur Anmeldung erhalten Sie telefonisch.


Bitte setzen Sie sich mit uns unter 05401 - 40847 in Kontakt. Vielen Dank.

Noch Plätze frei? Nach offiziellen Anmeldeschluss nehmen wir Ihre Anfrage gern telefonisch entgegen.

Fortbildungen

Alle unsere Weiterbildungen und Seminare von August 2017 bis Juni 2018 mehr ...

Servicecenter - Login

Newsletter