Fördermittel für Weiterbildungsmaßnahmen

Je nach Regierungsprogramm und europäischer, bundes- oder länderspezifischer Förderlaune gibt es eine schier unüberschaubare Anzahl von Fördermöglichkeiten für berufliche Weiterbildungsmaßnahmen. Leider unterscheiden sich diese häufig von Bundesland zu Bundesland. Auf dieser Seite möchten wir Ihnen einen groben Überblick über Fördermöglichkeiten für Weiterbildungsmaßnahmen geben. Wir werden uns regelmäßig um Aktualisierungen bemühen, können aber nicht zusichern, dass diese Seite immer auf dem aktuellsten Stand ist. Für die Richtigkeit der Angaben zu den Fördermöglichkeiten können wir daher keine Gewähr übernehmen.

Trotzdem! Fast alle IJOS-Fortbildungen sind förderfähig. Es lohnt sich also, etwas genauer bezogen auf Ihre individuellen Verhältnisse zu recherchieren. Die folgenden Informationen könnten hierbei hilfreich für Sie sein.

Bildungsscheck

Der Bildungsscheck ist ein Konjunkturförderprogramm des Landes NRW, das es auch in anderen Bundesländern gibt. Bitte erkundigen Sie sich dazu bitte bei Ihrer regionalen Beratungsstelle; Übersicht der Beratungsstellen

Die Voraussetzungen für den Erhalt eines Bildungsschecks sind ebenfalls abhängig von den individuellen Voraussetzungen des*der Teilnehmenden, z.B. von der Größe des Arbeitgebers/der Einrichtung. Informationen erhalten Sie bei der jeweiligen VHS oder unter www.weiterbildungsberatung.nrw.de

Bildungsprämie

Das Bundesprogramm Bildungsprämie ist zum 31. Dezember 2021 ausgelaufen. Bis dahin ausgegebene Gutscheine haben eine Gültigkeitsfrist von 6 Monaten und können längstens bis zum 30. Juni 2022 bei uns eingesetzt werden.

Mehr zum Thema Weiterbildung und Weiterbildungsförderung auf der Seite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Bildungsgutschein

Eine Ausnahme bildet der Bildungsgutschein der Bundesagentur für Arbeit. Diesen können wir leider nicht annehmen, da wir kein Maßnahmenanbieter der Arbeitsagentur sind.

Gerne stehen wir Ihnen für Rückfragen telefonisch zur Verfügung. Zuständig sind Frau Heede und Herr Buller.